MENÜ

Sonderveranstaltungen

1791: Mozarts letzte Wochen

Musikliterarischer Abend in Zusammenarbeit mit der Mozart-Gesellschaft Hildesheim
Der renommierte Schriftsteller Friedrich Dieckmann liest aus seinen im Insel-Verlag erschienen Büchern „Die Geschichte Don Giovannis“ und „Gespaltene Welt und ein liebendes Paar“. Dazu liefert Werner Seitzer mit Ensemblemitgliedern musikalische Beiträge zum Thema „1791: Mozarts letzte Wochen“ – unter anderem mit Arien aus der Oper „La clemenza di Tito“, die wie „Die Zauberflöte“ kurz vor Mozarts Tod im Jahr 1791 entstanden ist.

Sonntag, 2. Oktober 2016, 19:00 Uhr, Großes Haus
Karten für 5,00 € nur im TfN⋅ ServiceCenter

IMPRO IM FOYER

Offene Bühne
So ein goldener Oktober ist wunderbar: Auf der Offenen Bühne sind die Szenen so farbenfroh und leuchtend wie die Blätter an den Bäumen im Herbst. Die Spielleitung und Moderation übernehmen wie gewohnt die beiden Impro-Künstler Christine Nitschke und Sebastian Barnstorf.

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 20:00 Uhr, F1
Eintritt frei, Austritt freiwillig

BUNDESWETTBEWERB GESANG BERLIN

Öffentliche Vorauswahlen
Einer der Orte für die Vorauswahl des „45. Bundeswettbewerbs Gesang Berlin für Oper/Operette/Konzert“ ist Hildesheim. Die Teilnehmer stellen sich einer fünfköpfigen Jury. Sie besteht aus vier TfN-Mitgliedern unter Vorsitz von GMD und Operndirektor Werner Seitzer sowie einem Reisejuror aus Berlin. Der Beginn der Veranstaltung wird noch bekanntgegeben. Die Sieger aller Orte kommen als Finalisten zur Endrunde in Berlin. Weitere Informationen unter www.bwgesang.de.

Mittwoch, 26. Oktober 2016, Großes Haus (Gastspiel)

Trilogie vom Hiersein

A Sticky Trace Company Dance Production
Authentisch, bewegungsstark, inspirierend! „Becoming“ ist eine intensive Tanzperformance der Sticky Trace Company und das zweite Stück der „Trilogie vom Hiersein“: „Wenn ich etwas tue. Werden. Wenn ich nichts tue. Werden. Hiersein heißt Werden. In jedem Moment“ – In der vergangenen Spielzeit 2015/16 entstand mit „Participating“ der erste Teil, den die sieben Tänzerinnen um Choreografin Uta Engel an diesem Abend ebenfalls zeigen. www.stickytracecompany.de
Samstag, 29. Oktober 2016, 20:00 Uhr, Großes Haus (Gastspiel)
Karten für 10,00 + 15,00 € / erm. 7,00 + 12,00 € im TfN ⋅ ServiceCenter und online

Matinee zu Effi Briest

Matinee und Filmvorführung
Die Matinee zur Produktion findet erstmalig im Thega-Filmpalast statt. Regisseurin Petra Wüllenweber, Dramaturg Gerd Muszynski und Schauspieler aus dem Stück geben Auskunft über die Inszenierung. Nach einer kurzen Pause zeigt der Thega-Filmpalast dann um 12:15 Uhr Rainer Werner Fassbinders Verfilmung „Fontane Effi Briest“ aus dem Jahr 1974 mit Hanna Schygulla in der Titelrolle.

Sonntag, 30. Oktober 2016, 11:15 Uhr (Matinee), 12:15 Uhr (Filmvorführung), Thega-Filmpalast
Karten für 5,00 € sind ausschließlich im Thega-Filmpalast erhältlich

Nachtbar

feat. The start of something new
Featuring: Eure ersten Male. Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal getan? In der ersten Nachtbar der Spielzeit feiern wir die Anfänge – manche dauern nur Sekunden, manche kosten Überwindung, manche sind vielleicht nicht neu, fühlen sich aber jedes Mal wieder so an. Wir stellen die kleinen und großen ersten Male aus und tanzen anschließend mit euch durchs F1. Details

Freitag, 4. November 2016, 23:00 Uhr (Eingang über die Teichstraße)
Karten für 5,00 € / mit Kulturticket 2,00 im TfN ⋅ ServiceCenter und online

TFN IM WOHNZIMMER

Annie Ocean – Ein Western von Mario Salazar
Annie Ocean ist verheiratet und verliebt. Verheiratet mit William Ocean, mit dem sie zwei Kinder hat, und verliebt in Jack McCormick, der alle halbe Jahre auf Heimaturlaub aus dem Afghanistankrieg zurückkehrt. Soll Annie sich der Familie oder dem Gefühl des Ewigverliebtseins mit Jack hingeben? Unfähig sich zu entscheiden, schaut sie immer und immer wieder Westernfilme, bis das eigene Leben sich mit dem Leben der amerikanischen Siedler vermischt. Mit Joëlle Rose Benhamou, Marek Egert, Dennis Habermehl
Donnerstag, 10. November 2016, 20:30 Uhr, Bar Wohnzimmer (Kaiserstraße 41)
Karten für 3,50 € im TfN ⋅ ServiceCenter, im Wohnzimmer und an der Abendkasse