MENÜ

Sonderveranstaltungen

Die lächerliche Finsternis

Ein Bühnen-Film-Spiel nach einem Hörspiel von Wolfram Lotz
Ein Stück, das nicht in Afrika, nicht in Vietnam, sondern in Schlund und Anus der Globalisierung spielt. Lotz lässt zwei Bundeswehroffiziere durch die Wildnis reisen, auf der Suche nach einem Oberstleutnant, der, wahnsinnig geworden, zwei Kameraden getötet hat. Ein Trip durch die Nacht mit Schauspielern, Playmobil- und Barbiepuppen – zum Gruseln und zum Lachen. Mit Marek Egert, Dennis Habermehl, Dieter Wahlbuhl und Philipp Steinmann. Leitung Moritz Nikolaus Koch. Details
Fr, 2.12. | Di, 6.12. | Fr, 16.12. | Fr, 6.1. | Sa, 7.1. | Do, 12.1. | Fr, 3.2., 22:30 Uhr, Late night im F1
Karten für 15,00 € / ermäßigt 9,00 € / Kulturticket Uni 2,00 € im TfN⋅ ServiceCenter und online

TfN IM WOHNZIMMER

Oh Gott … Weihnachten
Weihnachtliche Besinnlichkeit und „Stille Nacht, heilige Nacht“ waren gestern. Beim nächsten „TfN im Wohnzimmer“ schauen die TfN-Ensemblemitglieder dem Christkind frei nach dem Motto „Oh Gott … Weihnachten“ gnadenlos unter den Rock. Dabei lesen die Darsteller kuriose und schmutzige Weihnachtsgeschichten von unter anderem John Updike und Axel Hacke. Es wird aber natürlich auch gesungen und, wie soll es anders sein, auch „gewhamt“. Mit Michaela Allendorf, Thomas Strecker und Alexander Prosek
Donnerstag, 8. Dezember 2016, 20:30 Uhr, Bar Wohnzimmer (Kaiserstr. 41)
Karten für 3,50 € im TfN ⋅ ServiceCenter, im Wohnzimmer und an der Abendkasse

Der elektrische Reiter

Frei nach dem gleichnamigen Film von Sydney Pollack. Gastspiel vierhuff theaterproduktionen.
Freiheit ist das Leitmotiv, mit dem hier ein Amerika ohne Kommerz erträumt wird, untermalt von romantischen Country- und Western-Balladen. Was steckt hinter dieser Freiheit, die uns so viel bedeutet und der wir so vieles unterordnen? Die Story des amerikanischen Neo-Westerns „The Electric Horseman“ liefert einen Anlass, die Bedeutung des Freiheitsbegriffs, als den zentralen politisch-philosophischen Begriff der Neuzeit, zu hinterfragen. Mit Stephan Möller-Titel, Fritzi Oster und Christopher Weiß. Leitung Gero Vierhuff, Marcel Weinand.
Mi, 21.12. | Do, 22.12., 20:00 Uhr, theo
Karten für 15,00 € / ermäßigt 9,00 € im TfN⋅ ServiceCenter und online

TÜR AN TÜR

Ein Langformabend. Gastspiel Schmidt’s Katzen.
Sie leben unter einem Dach und doch in getrennten Welten. Sie teilen sich ein Treppenhaus, stehen auf demselben Fundament und halten die Fassade aufrecht. Während unten die Fetzen fliegen, fliegen oben vielleicht Funken. „Tür an Tür“ ist eine improvisierte Langform und blickt in das Leben eines Mietshauses. Das Ensemble von Schmidt’s Katzen zieht ein und sucht nach den Geschichten hinter Beton und Tapete.

Mitttwoch 4. Januar 2017, 20:00 Uhr, theo
Karten für 15,00 € / ermäßigt 9,00 € im TfN⋅ ServiceCenter und online

IN ANY CASE

Tanztheater. Gastspiel mit Nicole Pohnert, Sabrina Hauser und Marina Antoniou.
Obwohl das Verlassen des Heimatlandes ein großer Schritt ist, verlassen Millionen von Menschen jedes Jahr ihre Heimat. Gleichzeitig verlassen sie einen Teil von sich selbst, ihre Familie und Gewohnheiten. Der Startpunkt ihrer Reise, ihre Gründe und Ziele sind vielfältig. Sie kommen aus dem Norden, Süden, Osten oder Westen. Für die einen ist es ein Abenteuer, für andere Bedürfnis oder sie hatten keine andere Wahl. Sie suchen ein besseres Leben, einen Schutz, eine neue Heimat, Chancen oder neue Erfahrungen. Die Entscheidung wurde getroffen, der Koffer voller Träume ist gepackt und die Reise beginnt.
Sa, 7.1. | So, 8.1. | Fr, 13.1. | Sa, 14.1. | So, 15.1., 20:00 Uhr, theo
Karten für 15,00 € / ermäßigt 9,00 € im TfN⋅ ServiceCenter und online

Nachtbar

Nachtbar feat. The Complicated
Verliebt, verlobt, vertraut, verwandt - Wie setzen wir uns in Beziehung zu anderen? Wen lieben wir und wann und warum und auf welche Weise und warum nicht mehr? Beziehungsstatus: Es ist kompliziert. Details

Freitag, 20. Januar 2017, 23:00 Uhr (Eingang über die Teichstraße)
Karten für 5,00 € / mit Kulturticket 2,00 im TfN ⋅ ServiceCenter und online

TFN IM WOHNZIMMER

LESEBÜHNE: Die Frau, die gegen Türen rannte - von Roddy Doyle
Mit ihrer Jugendliebe Charlo gründet Paula Spencer eine Familie. Immer wieder sitzt sie im Krankenhaus und erklärt ihre Verletzungen damit, dass sie gegen eine Tür gelaufen sei. Nun ist Charlo tot und Paula beginnt zu sprechen. Die Geschichte einer alkoholsüchtigen Frau, die allen Widerwärtigkeiten und Demütigungen zum Trotz ihr Leben in die Hand nimmt. Ein furioser Monolog über eine enttäuschte Liebe und den unermüdlichen Versuch, das Leben aus eigener Kraft in den Griff zu bekommen. Mit Michaela Allendorf.
Donnerstag, 26. Januar 2017, 20:30 Uhr, Bar Wohnzimmer (Kaiserstraße 41)
Karten für 3,50 € im TfN ⋅ ServiceCenter, im Wohnzimmer und an der Abendkasse

Die wilden Schwäne

Ein getanztes Märchen nach Hans Christian Andersen
250 Tänzer und Tänzerinnen der VHS-Tanzkurse, unter der Leitung von Gabriele Brunotte, werden Ihnen dieses Märchen, vielschichtig in Ausdruck und Tanzrichtungen mit zauberhaften Kostümen, darbieten. Von Dreijährigen bis hin zu Erwachsenen tanzen sie Ihnen ein Märchen in der Vision von Gabriele Brunotte, als Glühwürmchen, geheimnisvolle Brennnesseln oder Hexen, als Willis oder die verzauberten Prinzen mit ihrer Schwester Elisa und vieles mehr in zauberhaften Kostümen vor. Erzählt wird ihnen dieses Märchen von Thomas Krause, der sie durch die einzelnen Bilder führt.
Sonntag, 28. Mai und Sonntag, 11. Juni 2017, jeweils 11: 00 Uhr, Großes Haus
Karten ab 9 € / erm. ab 8 € im TfN ⋅ ServiceCenter und online

Jazztime 2017: Stefan Gwildis & Band

Stefan Gwildis ist es in seiner ungewöhnlichen Karriere mit Bravour gelungen, eine frische Brise durch die deutschsprachige Musikszene wehen zu lassen. Als der Hamburger Sänger und Schauspieler vor zehn Jahren erstmals Soulklassiker in deutscher Sprache präsentierte, wurde dies vermessen belächelt. Doch letztendlich hat dem heute 58-jährigen der immense Erfolg Recht gegeben. Mittlerweile sind seine Alben regelmäßig in den Charts, von „Neues Spiel“ (2003) bis „Alles dreht sich“ (2015) allesamt Bestseller, die sich landesweit gut verkaufen und Fundament für regelmäßig ausverkaufte Tourneen sind.
Pfingstsamstag, 3. Juni 2017, 20:45 Uhr, Großes Haus (anschließend After-Show-Party im F1)
Karten im TfN⋅ ServiceCenter und online

Jazztime 2017: Barbara Dennerlein Trio

Barbara Dennerlein gehört zum Kreis der wenigen deutschen Künstler mit internationaler Reputation. Sie präsentiert sich auf ihren Veröffentlichungen und in ihren Konzerten als kompetente Vertreterin einer neuen Generation von Jazz-Musikern und wurde dadurch zur Protagonistin ihres Instrumentes, der legendären Hammond B 3 und der Pfeifenorgel. Ihre CDs wurden mit Auszeichnungen, mehrfach mit Jazz Awards und dem Preis der deutschen Schallplattenkritik bedacht, ihre CD „Take Off" erreichte sogar Platz 1 der Jazz-Charts und wurde als meistverkauftes Jazz-Album gefeiert.
Pfingstsonntag, 4. Juni 2017, 20:45 Uhr, Großes Haus (anschließend After-Show-Party im F1)
Karten im TfN⋅ ServiceCenter und online