MENÜ

Amanda Whitford

Die New Yorker Schauspielerin und Sängerin Amanda Whitford studierte in ihrer Heimatstadt Journalismus und Gesang, bevor sie mit der Broadway European Tour „Little Shop of Horrors“ nach Europa kam. Sie blieb in Deutschland und ist seitdem freischaffende Künstlerin.

Sie kann auf Engagements in zahlreichen Musicalproduktionen zurückblicken: „Les Misérables“ und „West Side Story“ (Oper Bonn), „Jesus Christ Super Star“ (Bad Hersfelder Festspiele, Domstufen Erfurt, Staatstheater Kassel), „Hairspray“(St. Gallen, Festspiele Tecklenburg), „Hair“ (Basel und Zürich),

„Ain‘t Misbehavin“ (Kammeroper Wien), „The Life“ (Staatstheater Kassel, Musiktheater Gelsenkirchen), „Der kleine Horrorladen“ (Oper Bonn,), „Non(n)sens I+II“ (Aachen).

Ebenso stand sie in verschiedenen Schauspielen wie „Hexenjagd“ und „Kleiner Mann was nun“ (Schauspiel Bonn) auf der Bühne und vor der Kamera für die RTL-TV-Serie „SK-Kölsch“.

Galas u. a. mit Sahra Brightman, Thomas Anders, Solo-Programme mit Band, sowie Auftritte mit den „Gospel-Experience“ ergänzen ihr Repertoire.

Für JASPER IN DEADLAND steht sie zum ersten Mal auf der Bühne des TfN.