MENÜ

Gero Vierhuff

Gero Vierhuff, Jahrgang 1972, studierte angewandte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim. Ab 2001 arbeitete er als Regieassistent am Thalia Theater Hamburg, am Staatstheater Kassel und am Deutschen Theater in Göttingen. Seit 2003 inszeniert er u.a. für das Staatstheater Kassel, das Deutsche Theater Göttingen, das TfN Hildesheim und das Oldenburgische Staatstheater. Außerdem ist er mit „vierhuff theaterproduktionen“ regelmäßig als Produzent und Regisseur in der freien Theaterszene in Niedersachsen und Hamburg tätig. 2006 und 2007 war Vierhuff künstlerischer Leiter beim KALTSTART Theater-Festival im Haus III&70 in Hamburg.

Gemeinsam mit der Kinder- und Jugendtheatergruppe Fata Morgana gewann Gero Vierhuff für die Inszenierung „Die Reise nach Brasilien“ von Daniil Charms Preise für freies Kinder- und Jugendtheater der Niedersächsischen Lottostiftung 2006 sowie beim Hamburger Kindertheaterpreis 2007. Das Theaterprojekt „Zwischen. Morgens Deutschland – abends Türkei“ war u. a. zum 24. Norddeutschen Theatertreffen NTT 2007 in Göttingen eingeladen. 2010 war er mit der Produktion „Brave New Age“ zum Herzrasen-Festival am Schauspielhaus Hamburg eingeladen. Gero Vierhuff war mit seiner Produktion „Hundstage“ beim Festival „150% made in Hamburg“ für den Wettbewerb nominiert und seine Produktion „Gummi-T.“ erhielt 2013 einen Hamburger Kindertheaterpreis.

Am TfN inszenierte Gero Vierhuff bereits Goethes „Die Leiden des jungen Werther“, Tennessee Williams‘ „Die Glasmenagerie“, Wannie de Wijns „Der gute Tod“, Shakespeares „Macbeth“ und „Romeo und julia“ sowie die Uraufführung des Originaltextes von Kästners „Fabian – Der Gang vor die Hunde“.

Diese Spielzeit setzt er das Schauspiel GIFT. EINE EHEGESCHICHTE mit Katharina Wilberg und Moritz Nikolaus Koch für das TfN in Szene.