es ist etwas faul im stadttheater

Krimi-Rallye rund um das Theater und in der Umgebung
Zeitraum: 15.7. bis 15.10.

Eine Detektivgeschichte zum Selbsterleben, rund um das Jahr 1910 mit vielen Geheimnissen aus dem Theateralltag

Anhand von Installationen in Türen und Fenstern des Stadttheaters und der Umgebung können Sie auf die Suche gehen nach dem verschwundenen Requisiteur Rudolf Dingkönner und dem Geheimnis, das zu seinem Verschwinden geführt hat. Mit Audiodatei, Stift und Block bestückt können in jeder Station Hinweise oder Notizen gefunden werden, die weitere Puzzlestücke für das Aufdecken der wahren Begebenheiten rund um das Verschwinden des Requisiteurs sind. Dabei eilt es natürlich, denn die Premiere von hamlet steht kurz bevor - und sind eventuell auch noch andere Kolleg_innen des Theaters in Gefahr?

Unsere Veranstaltung ist Teil von ROSEN&RÜBEN 2022.

Ein paar wichtige Informationen, vor dem Start:

Wir empfehlen:
• Wenn es schon dunkel ist: eine Taschenlampe
• Die ausgedruckte Route, den ausgedruckten Theatergrundriss, eine Schreibunterlage und einen Stift
• Die Geschichte entweder als Textversion (ausgedruckt) oder als Audioversion (über Smartphone) – oder beides.
• Für ein Rätsel: Hamlet als Reclamheft oder digital bei Projekt-Gutenberg, Übersetzung Christoph Martin Wieland

Die Rallye führt Euch in verschiedene Straßen und auf öffentliche Plätze. Wir bitten um entsprechende Umsicht! Die Teilnahme an der Rallye erfolgt auf eigene Gefahr.

Habt ihr herausgefunden, wo sich Rudi aufgehalten hat? Dann schreibt uns eine Mail mit dem richtigen Ort (b.braun@tfn-online.de) und ihr nehmt teil an einer Verlosung für zwei Freikarten-Gutscheine.

Audiomaterial zum Anhören über die Website