MENÜ

marisa wojtkowiak

Marisa Wojtkowiak wurde 1986 in Heidelberg geboren. Von Kindheit an lernt sie Ballett, Gesang und traditionellen laotischen Tanz. 2005 trat sie dem Kollektiv Theater Performance Kunst RAMPIG unter der Leitung von Beata Anna Schmutz in Heidelberg und Mannheim bei und beteiligte sich an zahlreichen Theater- und Per-formanceprojekten der freien Szene in der Region sowie in Berlin. 2011-2014 machte sie das Schauspielstudium an der Etage und arbeitete u. a. mit Mehdi Moinzadeh, Willem Wassenaar, Valerie Bilchenko, Stipe Erceg, Tony De Maeyer und Nurkan Erpu-lat zusammen. Danach folgten viele Engagements in der freien Szene. In den Jahren 2016-2019 war sie Ensemblemitglied am Monbijou Theater und den Märchenhütten Berlin. Sie arbeitete als Gast u. a. am Vorarlberger Landestheater, wo sie die Spinne in »Anton - Das Mäusemusical« (Regie: Milena Paulovic) spielte. Am theater für niedersach-sen übernahm sie Belle aus »Die Schöne und das Biest« (Regie: Thomas Ladwig) und arbeitete an der Philharmonie in Luxemburg. In ihrer Arbeit als Sprecherin wurden einige Arbeiten ausgezeichnet wie z. B. »AURA« von Timm Völkner oder »Hitler’s Online Strategy« von Gesicht Zeigen e. V. Mehrere Rollen für Film, Fernsehen und Studierendenprojekte an Filmhochschulen folgten in den Jahren. Seit der Spielzeit 20_21 ist sie nun festes Ensemblemitglied am theater für niedersachsen.