MENÜ

Im weißen Rössl


Singspiel in drei Akten
frei nach dem Lustspiel von Blumenthal und Kadelburg von Hans Müller und Erik Charell
Musik von Ralph Benatzky
Texte der Gesänge von Robert Gilbert
Vier musikalische Einlagen von Bruno Granichstaedten, Robert Gilbert und Robert Stolz
Bühnenpraktische Rekonstruktion der Originalfassung von Matthias Grimminger und Henning Hagedorn unter Mitarbeit von Winfried Fechner

Premiere am 19. September 2019 in der Halle39, Hildesheim
Aufführungsdauer ca. 3 Stunden 15 Minuten, inklusive einer Pause
Aufführungsrechte Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG, Berlin.
Die Bühnenpraktische Rekonstruktion des WEIßEN RÖSSL wurde in Zusammenarbeit mit der Staatsoperette Dresden erstellt.

Musikalische Leitung Achim Falkenhausen
Inszenierung Erik Petersen
Choreografie Ludwig Mond
Bühne Hannes Neumaier
Kostüme Kristopher Kempf
Chöre Achim Falkenhausen
Produktionsdramaturgie Susanne von Tobien
Eventdramaturgie Julia Hoppe
Mit Lisa Maria Hörl/ Neele Kramer (Josepha Vogelhuber), Peter Kubik/ Gerald Michel (Leopold Brandmeyer), Uwe Tobias Hieronimi (Wilhelm Giesecke), Meike Hartmann/ Antonia Radneva (Ottilie), Julian Rohde (Dr. Erich Siedler), Johannes Osenberg/ Stefan Freiberger (Sigismund Sülzheimer), Jens Krause/ Dieter Wahlbuhl (Prof. Dr. Hinzelmann), Sandra Pangl/ Meike Hartmann (Klärchen), Piet Bruninx/ Levente György (Kaiser), Nicolo Soller/ Aniello Saggiomo (Piccolo), Elisabeth Köstner/ Steffi Fischer/ Kathelijne Wagner (Kathi/Zenzi/Stubenmädchen), Stefan Freiberger/ Jesper Mikkelsen (Reiseführer), Opernchor, Extrachor, Kinder- und Jugendchor des TfN, Orchester des TfN

Premiere am Freitag, 20. September 2019, 19:00 Uhr, Halle39



Die Sanierung des Stadttheaters schreitet voran und mit großen Schritten nähert sich die erste Premiere der MusicalCompany und des Musiktheaterensembles: die legendäre Operette IM WEIßEN RÖSSL. Ab 20. September verwandelt das Theater für Niedersachsen dafür die Halle39 in die österreichische Berglandschaft am Wolfgangsee. Und nicht nur die MusicalCompany, das Opernensemble, der Chor und die Philharmonie machen die insgesamt 10 Vorstellungen zum Spektakel: Mit dabei sind Blaskapellen, Artisten, Kletterer, Feuerwehrleute und Vertreter der Lokalpolitik.


| PRESSEMAPPE   | PROGRAMMHEFT   | TRAILER  


  • IM WEIßEN RÖSSL
    Chöre | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL
    Chor, Ensemble, Statisterie | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL
    Johannes Osenberg (Sigismund Sülzheimer) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL
    Lisa Maria Hörl (Josepha) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL
    Meike Hartmann (Ottilie), Julian Rohde (Dr. Erich Siedler) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL
    Meike Hartmann (Ottilie), Julian Rohde (Dr. Erich Siedler) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL
    Nicolo Soller (Piccolo), Peter Kubik (Leopold), Chöre | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL
    Nicolo Soller (Piccolo), Elisabeth Köstner (Kathi) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL
    Nicolo Soller (Piccolo), Lisa Maria Hörl (Josepha), Uwe Tobias Hieronimi (Wilhelm Giesecke) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL
    OB Dr. Ingo Meyer, Nicolo Soller (Piccolo), Statisterie | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL
    Peter Kubik (Leopold), Lisa Maria Hörl (Josepha) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL
    Sandra Pangl (Klärchen), Jens Krause (Prof. Dr. Hinzelmann), Lisa Maria Hörl (Josepha) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL
    Sandra Pangl (Klärchen), Johannes Osenberg (Sigismund Sülzheimer), Nicolo Soller (Piccolo) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL
    Sandra Pangl (Klärchen), Johannes Osenberg (Sigismund Sülzheimer) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL
    Uwe Tobias Hieronimi (Wilhelm Giesecke), Jens Krause (Prof. Dr. Hinzelmann) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL - vorab
    Antonia Radneva (Ottilie), Julian Rohde (Dr. Erich Siedler), Johannes Osenberg (Sigismund Sülzheimer), Sandra Pangl (Klärchen) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL - vorab
    Meike Hartmann (Ottilie), Julian Rohde (Dr. Erich Siedler), Johannes Osenberg (Sigismund Sülzheimer), Sandra Pangl (Klärchen) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL - vorab
    Antonia Radneva (Ottilie), Julian Rohde (Dr. Erich Siedler), Meike Hartmann (Ottilie) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL - vorab
    Antonia Radneva (Ottilie), Julian Rohde (Dr. Erich Siedler) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL - vorab
    Johannes Osenberg (Sigismund Sülzheimer), Sandra Pangl (Klärchen) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL - vorab
    Nicolo Soller (Piccolo), Lisa Maria Hörl (Josepha), Peter Kubik (Leopold) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL - vorab
    Nicolo Soller (Piccolo), Neele Kramer (Josepha), Gerald Michel (Leopold) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL - vorab
    Peter Kubik (Leopold), Nicolo Soller (Piccolo), Neele Kramer (Josepha) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL - vorab
    Uwe Tobias Hieronimi (Wilhelm Giesecke), Jens Krause (Prof. Dr. Hinzelmann) | Foto: T.Behind-Photographics
  • IM WEIßEN RÖSSL - vorab
    Uwe Tobias Hieronimi (Wilhelm Giesecke), Jens Krause (Prof. Dr. Hinzelmann) | Foto: T.Behind-Photographics