moderne

green day's american idiot

premiere
sa, 16.4.22

musikalische leitung
andreas unsicker

inszenierung + bühne
oliver pauli

kostüme
vanessa khawam-habib

choreografie
farid halim

 

Punk-Rock-Musical mit Musik von Green Day
Gesangstexte von Billie Joe Armstrong,
Buch von Billie Joe Armstrong und Michael Mayer
in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln
von Titus Hoffmann

Eine Gruppe Jugendlicher ist nach den Ereignissen von 9/11 auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Um Antworten zu finden, gehen sie getrennte Wege: Johnny entflieht dem Einfluss seiner Eltern, um die Freiheit New Yorks zu genießen. Einer seiner Freunde bleibt in der Heimat, um die Beziehung zu seiner schwangeren Freundin zu klären, ein weiterer wird im Irak stationiert …

Das Punk-Rock-Musical green day’s american idiot basiert auf dem Hit-Album der Band Green Day, welches seit 2004 zu den erfolgreichsten Alben weltweit gehört. Sowohl das Album als auch das Musical wurden von Bandleader Billie Joe Armstrong persönlich geschrieben. Zusätzlich zu der Adaption der Album-Hits erweitert Armstrong das Musical um weitere Songs der Band. Mit im Gepäck sind natürlich Ohrwürmer wie »Wake Me Up, When September Ends« oder »Boulevard of Broken Dreams«, die mit ihrer unwiderstehlichen musikalischen Energie die Theatervorstellung in ein Rockkonzert verwandeln. Das Musical aus New York feierte 2010 Premiere, lief dann 422-mal am Broadway und wurde mit zwei Tony Awards ausgezeichnet. Nun kommt das Mega-Spektakel endlich ans tfn!

Mit Johannes Osenberg (Johnny), Clemens Otto Bauer (Tunny), Thomas Wegscheider (Will), Daniel Wernecke (St. Jimmy), Lara Hofmann (Heather), Kathrin Finja Meier (Whatshername), Katharina Wollman (Extraordinary Girl), Raphael Dörr + William Baugh (Men), Silke Dubilier (Women)

TERMINE

 
Mo, 04.07.2022
19:30 Uhr | Hildesheim | | |

↗ Achtung! Diese Inszenierung thematisiert Krieg, Waffengewalt, den Konsum von Drogen und enthält vulgäre Sprache und Zeichen. Es kommen Pyrotechnik, blendende Scheinwerfer und hochfrequentes Licht zum Einsatz.

extra

Rockkonzert für Musicalfans: Interview mit Oliver Pauli
Drei Akkorde, laut und schnell: Interview mit der tfn-Band
Programmheft

pressestimmen

Hildesheimer Allgemeine Zeitung vom 19.4.22
Halleluja, das Warten hat sich gelohnt! […] Auch wenn es die Entstehung während der Bush-Regierung zwischen 9/11 und Irak-Krieg vermuten lassen, war und ist „American Idiot” kaum politisch. In erster Linie erzählen Musik und Musical vom Erwachsenwerden. […] Johannes Osenberg, Thomas Wegscheider und Clemens Otto Bauer als Hauptdarsteller-Trio haben sicht- und hörbar Lust auf und Spaß an der Sache. So bleibt das Stück immer nah an den Figuren und so mitreißend wie unterhaltsam. […] Immer wieder lässt Pauli die Handlungsstränge so nebeneinander laufen und erzählt die Geschichten so mehrstimmig und trotzdem fast ohne Dialog nur über starke Bilder und die Musik. Das ist richtig gut gelungen.

musicals, Juni/Juli 2022
Wow – dieses Stück schwingt sich auf 220 Volt, hebt ab wie ein Joint. Es geht um Wut, Gewalt, Aggression und es ist grell, schräg, rasant und sehr laut. […] Die Songs haben Hochklasse und eine Dynamik, die wahrlich umhaut. Andreas Unsicker gelingt das Kunststück, die Band auf Punk-Rock zu trimmen und ein sagenhaftes Feuer zu entfachen. Farid Halims Choreografie greift den Ton auf und setzt das großartig motivierte Ensemble unter Starkstrom. Die vom Regisseur kreierten Lichteffekte passen punktgenau und schaffen die Atmosphäre eines inszenierten, visuellen Konzerts. […] Ein Stück über das Erwachsenwerden unter wenig günstigen Umständen und missglückte Sinnsuche: 90 Minuten Dauerpower, keine Schonkost für brave Bürger, aber gehobene Unterhaltung für Neugierige und Wache auf höchstem Level. Mit Blick auf die ablaufende Saison hat sich das Theater für Niedersachsen mit seinen diesjährigen Produktionen in Sachen Musical die Krone aufgesetzt.