unterhaltung

death & breakfast

 

premiere
sa, 30.4.22

inszenierung
dominik wilgenbus

bühne + kostüme
sandra linde

Ein krimödiantischer Wahnsinnsakt für einen Schauspieler und zwei Garderobieren
von Stefan Lehnberg
Uraufführung

In dem noblen Hotel Trafalgar an der Steilküste Newhavens ereignen sich merkwürdige Dinge. Bis auf den Hoteldirektor und einen betrunkenen Rezeptionisten scheinen alle Angestellten verschwunden zu sein. Nach und nach treffen verschiedene Hotelgäste ein, die nicht unbedingt das sind, was sie zu sein vorgeben. Und dann passieren brutale Morde durch einen unbekannten Vermummten. Widerstrebend erklärt sich der zufällig anwesende berühmte Detektiv Hector Pluvieux bereit zu ermitteln, aber er kann weitere Morde nicht verhindern. Der Fall wird immer mysteriöser – bis zur obligatorischen Schlussabrechnung. Pluvieux hat die geheimnisvollen Vorgänge aufgeklärt – aber um welchen Preis?

tfn_Schauspieler Gotthard Hauschild stellt sich der Herausforderung: Unterstützt von zwei Garderobieren spielt er alleine 13 Rollen in dieser wahnwitzigen Krimiparodie auf die Agatha-Christie-Geschichten rund um den liebenswert schrulligen Meisterdetektiv Hercule Poirot. Freuen Sie sich auf skurrile Charaktere und jede Menge Situationskomik – inklusive Verfolgungsjagd! Ein Abend voller Überraschungen, bei dem kein Auge trocken bleibt!