9.45 Uhr Einlass
9.30 Uhr Öffnung Tageskasse im service_center

10.00 Uhr _ f2
begrüßung und ausstellungseröffnung
Zum Start in den Thementag begrüßt Sie Intendant Oliver Graf und eröffnet die Ausstellung »making of hamlet«, die ganztägig im f2 angeschaut werden kann. Hier erwarten Sie spannende Einblicke in die Entstehung des Bühnen- und Kostümbildes der Trilogie.

10.00-13.15 + 14.00-18.00 Uhr _ Probebühne 2 *
hamlet und du!
In diesem offenen Begegnungsraum laden interaktive Stationen zum Mitmachen und zum gemeinsamen Austausch ein. Setzen Sie sich bei verschiedenen Schreib- und Gesprächssituationen mit Hamlets Dilemmata zwischen Verantwortung und Freiheit und seinem grundsätzlichen Zweifel an der Welt auseinander.

10.20 Uhr _ f1
einführung zum tanztheater hamlet
Bevor die Tänzer_innen auf der Bühne zu erleben sind, gibt es aufschlussreiche Hintergrundinformationen zur choreografischen Umsetzung des Werkes.

11.00-12.50 Uhr _ Großes Haus
hamlet
Tanztheater von Yamila Khodr
in Zusammenarbeit mit dem 12 H Dance Collective

nach der gleichnamigen Tragödie von William Shakespeare
Uraufführung
Details

13.00-13.30 Uhr _ f1
dirigent meets komponist
Generalmusikdirektor Florian Ziemen spricht mit dem Komponisten der Oper, Fredrik Schwenk, über dessen Arbeit und den Entwicklungsprozess des Stücks vom Fragment zum neuen Werk.

13.00+14.00+18.15 Uhr _ Schneiderei*
kurzführungen durch die schneiderei
Ausstattungsleiterin Anna Siegrot zeigt den Ort, wo die vielfältigen hamlet-Kostüme entstanden sind, und beantwortet Fragen rund um den Bereich Schneiderei – von der Skizze bis zur Anprobe.

13.15-14.00 Uhr + 18.00-18.45 Uhr _ Probebühne 2*
workshop »schein oder sein?«
Eine theatrale Selbsterfahrung zu Sichtbarkeit und Versteckspiel – Sein oder Schein? Das fragt sich nicht nur Hamlet. Wann fühlen wir uns sichtbar? Wann verstellen oder verstecken wir uns?

13.45-14.15 Uhr _ Chorsaal*
hamlet mal zwei
Übers Finden tänzerischer Bilder für Shakespeares wortgewaltiges Drama, über Choreografie und große Emotionen, über Kälte und Feuer des Hamletstoffs, über Hamlet in uns allen u. v. m. unterhalten sich Choreografin Yamila Khodr und Dramaturg Samuel Zinsli.

14.20 Uhr _ f1
einführung zur oper hamlet (ambleto)
Als Einstimmung auf die Opernvorstellung gibt Dramaturgin Jannike Schulte Auskunft zur Handlung, zur besonderen Entstehungsgeschichte und zur Hildesheimer Inzenierung.

15.00-18.00 Uhr _ Großes Haus
hamlet (ambleto)
Oper von Fredrik Schwenk nach Francesco Gasparini
Libretto von Fredrik Schwenk nach Apostolo Zeno, Pietro Parati
und William Shakespeare

Deutsche Erst- und Uraufführung
in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Details

15.30-17.20 Uhr _ Thega Filmpalast
hamlet im film
Das US-amerikanische Filmdrama von Michael Almereyda aus dem Jahr 2000 folgt textlich der Vorlage von Shakespeare, die Handlung ist jedoch ins New York City der Gegenwart verlegt.
Tickets an der Kinokasse: 9 € / 5 € mit Theaterkarte dieses Tages

18.15-19.00 Uhr _ f1
podiumsdiskussion
»ist es wahnsinn? oder doch methode?«

Vertreter_innen aller drei hamlet-Versionen – Oper, Schauspiel und Tanz – diskutieren zusammen mit Intendant Oliver Graf über die Komplexität, Aktualität und emotionale Intensität eines der faszinierendsten Protagonisten der Theaterliteratur.

19.15-19.45 Uhr _ Chorsaal*
hinter den türen
Die freunde des tfn e. v. laden zu dieser Gesprächsrunde mit dem Technischen Direktor Daniel Kornatowski und der Ausstattungsleiterin Anna Siegrot. Welche Ideen stecken hinter der Ausstattung der Trilogie und wie wurden sie in den Werkstätten umgesetzt? Was bedeutet ein solches Großprojekt für die technischen Abteilungen?

19.20 Uhr _ f1
einführung zum schauspiel hamlet
In der Werkeinführung erzählt Dramaturgin Cornelia Pook Wissens- und Staunenswertes zu Shakespeares Klassiker und dem außergewöhnlichen Regiekonzept von Ayla Yeginer.

20.00-22.40 Uhr _ Großes Haus
hamlet
Tragödie von William Shakespeare
Übersetzung und Fassung von Marius von Mayenburg
mit englischen Übertiteln
Details

ca. 23.00 Uhr _ f1
late night talk
Mitglieder aus dem Schauspielensemble sprechen über ihre hamlet-Erfahrungen auf und hinter der Bühne. Welche persönliche Sicht haben sie auf diesen zeitlos klassischen Stoff?

ca. 23.30 Uhr _ f1
der rest ist feiern
Lassen Sie bei Musik und mit Getränken in lockerer Atmosphäre einen erlebnisreichen Tag ausklingen. Nach jeder Menge hamlet in all seiner Vielfalt heißt es jetzt: Der Rest ist Feiern!

ganztägig
krimi-rallye
Eine Detektivgeschichte zum Selbsterleben, rund um das Jahr 1910 mit vielen Geheimnissen aus dem Theateralltag. Anhand von Installationen im und am Haus können Sie auf die Suche gehen nach einem verschwundenen Requisiteur und dem Geheimnis, das zu seinem Verschwinden geführt hat.
 

 

* Zugang über Bühneneingang neben service_center
Großes Haus, Chorsaal, Probebühne 2 und Schneiderei sind barrierefrei. f1 und f2 sind nur über Treppen erreichbar.

 

karteninfo + weitere hinweise

↗ Als Kombiticket erhalten Sie zum Trilogie-Event am 30. Oktober 2022 auf Ihre zweite und dritte Karte 50 % Rabatt. Das Angebot ist nur im service_center erhältlich und gilt in den ersten vier Preiskategorien solange Plätze verfügbar sind. Der Rabatt kann nicht im Webshop oder an anderen VVK-Stellen gewährt werden.

↗ Ganztägig bietet unsere Gastronomie in den Foyers Getränke und kleine herzhafte Speisen sowie Kuchen an.

↗ Am Tresen im f2 präsentieren die freunde des tfn e. v. sich und ihre Arbeit als Förderverein. Knüpfen Sie Kontakte und informieren Sie sich über die Angebote!

↗ Exklusiv am 30. Oktober erhalten Sie im Gildehaus Restaurant des Van der Valk Hotels am Marktplatz Hildesheim zu einem Essen à la carte ein Glas Prosecco gratis bei Vorlage einer Theaterkarte der hamlet-Trilogie. Öffnungszeit 12.00-22.00 Uhr, Reservierung 05121 300 620

Programm als PDF