rarität

hamlet (ambleto)

premiere
sa, 3.9.22

musikalische leitung
florian ziemen

inszenierung
amy stebbins

bühne + kostüme
anna siegrot

chor
achim falkenhausen

Oper in zwei Akten von Francesco Gasparini
bearbeitet und neu komponiert von Fredrik Schwenk
Libretto von Fredrik Schwenk nach Apostolo Zeno, Pietro Parati und William Shakespeare

in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Deutsche Erst- und Uraufführung

hamlet ist die wohl vielschichtigste und philosophischste Tragödie William Shakespeares – ein Meisterwerk, das an Tiefe, Emotionen, Interpretationsreichtum und Brutalität seinesgleichen sucht. Prinz Hamlet stellt mit Schrecken fest: Nichts ist mehr wie es war. Sein Vater, der König, ist tot, dessen Bruder hat die Krone an sich gerissen und Hamlets Mutter geheiratet. Hamlets Welt zerbricht. Doch was tun?

hamlet, schon über 400 Jahre alt, hat über die Jahrhunderte hinweg nichts an Faszination eingebüßt! Das dachte sich schon 1706 Francesco Gasparini (1661-1727), der dieses packende und weltberühmte Sujet, in durch die Librettisten veränderter Form, vermutlich als erster Komponist vertonte. Heute sind nur noch Fragmente der Oper erhalten. Der Komponist Fredrik Schwenk fügt diese nicht nur zusammen, sondern ergänzt sie durch neue Musik. Lassen Sie sich den verschollenen Klassiker in dieser besonderen Form nicht entgehen und erleben Sie diese beeindruckende Opernrarität im Rahmen unserer Trilogie zum ersten Mal in Deutschland!

Mit Felix Mischitz (Ambleto), Yohan Kim (Fengone), Sonja Isabel Reuter (Veremonda), Neele Kramer (Gerilda), Eddie Mofokeng (Valdemaro), Julian Rohde (Siffrido), Kathelijne Wagner (Ildegarde), Opernchor, Philharmonie