nach dem Roman von Kirsten Boie
für die Bühne bearbeitet von Rainer Hertwig
ab 5 Jahren

»Sei bloß still!« fleht Martha ihren Sohn Trenk an. Sie befürchtet, alles könnte noch schlimmer kommen. Der Bauernjunge Trenk Tausendschlag, der gerade mitansehen musste, wie sein Vater abgeführt wurde, könnte aus der Haut fahren: »Noch schlimmer?! Wie soll es denn noch schlimmer kommen? Wir haben nichts zu essen! Vater sitzt im Kerker und kriegt Prügel. Und der gemeine Ritter Wertolt der Wüterich will uns jetzt auch noch Ferkelchen wegnehmen!« So kann es nicht weitergehen, findet Trenk, der als Leibeigener eines herzlosen Ritters kaum eine Chance hat, jemals frei zu sein. Also schnappt er sich Ferkelchen und macht sich heimlich auf den Weg in die Stadt, um dort sein Glück zu finden, Ritter zu werden und seine Familie zu befreien.  Auf seinem Weg trifft Trenk den Gauklerjungen Momme, der sich mit Jonglage und Flunkereien über Wasser hält, und Thekla, die keine Lust hat ein ordentliches Burgfräulein zu sein, sondern phantastisch mit ihrer Schleuder Angreifer in die Flucht schlägt. Mit Rollentausch, klugen Tricks, Mut und Tapferkeit schlagen sie sich durch und kämpfen sogar gegen den berüchtigten Drachen. Und am Ende gewinnen sie nicht nur die Freiheit, sondern die unerschütterliche Gewissheit, dass es sich lohnt, für Träume einzustehen und das Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.

Nach der erfolgreichen Romanvorlage von Kirsten Boie bietet das tfn auf der großen Open-Air-Bühne ein mitreißendes Mittelalter-Abenteuer für die ganze Familie mit unterhaltsamen und klugen Figuren, spannungsgeladenen Szenen, Tiefsinn und Poesie.

Mit Lukas Hanus (Trenk Tausendschlag), Nikolai Radke (Vater/Ritter Hans vom Hohenlob u.a.), Cengiz B´Yasin (Mutter/Momme Mumm u.a.), Lara Hofmann (Mia-Mina/Thekla), Richard Zapf (Ritter Wertold der Wüterich/Ritter Dietz vom Durgelstein u.a.), Katharina Schutza (Büttel/Marktfrau/Königin u.a.)

Der Vorverkauf startet am 19. April