MENÜ

27. Hildesheimer Kindertheaterwoche

vom 2. bis 10. Februar 2019

Das TfN lädt nun schon zum 27. Mal Kinder und Familien im Februar zur Hildesheimer Kindertheaterwoche ins Stadttheater ein! Auf allen Bühnen präsentieren wir vom 2. bis zum 10. Februar unserem jungen Theaterpublikum zwischen 2 und 12 Jahren Schauspiel, Figurentheater, Musik und Tanz zum Zuschauen, Zuhören und Mitspielen. Neben den aktuellen Kinderstücken des TfN spielen Kindertheater aus Deutschland und Belgien ihre neuesten Inszenierungen und preisgekrönten Festivalstücke im Stadttheater Hildesheim. Das Festivalcafé, viele Überraschungen und ein großes Kinderfest zum Abschluss der Kindertheaterwoche machen den Festivalbesuch für alle kleinen und großen Besucherinnen und Besucher zu einem unvergesslichen Theatererlebnis.

› PROGRAMMFLYER

| MINIMAL ANIMAL

minimal music und maximal fun
Theaterhaus Ensemble, Frankfurt | ab 2 Jahren

Ein eigentümlicher Raum mit eigentümlichen Dingen darin. Lieber nichts anfassen! Doch die beiden Gestalten, die den Raum betreten, finden alles interessant. Mal anschauen. Mal reintreten. Mal anfassen. Mal hinhören … Und dann beginnt Musik. Vier Stücke minimal music erklingen zu verschiedenen Spielszenen. Vögel klappern ihren Rhythmus, Gummistiefeltiere versammeln sich um ein Wasserloch, der Raum verwandelt sich und mit ihm die beiden Akteure darin. Inszenierung Anthony Haddon | Idee und Spiel Uta Nawrath, Günther Henne | Musik Steve Reich, Terry Riley | Ausstattung Nanette Zimmermann | Dauer ca. 40 Minuten, keine Pause

Samstag, 2. Februar 2019, 15:00 Uhr, theo

| EINER FÜR ALLE

Erzähltheatersolo mit Mantel und Degen von Karin Eppler
Nach Motiven des Romans „Die drei Musketiere“ von Alexandre Dumas

TfN · Schauspielensemble | ab 8 Jahren

Kann man mit sich selbst fechten? Und heißt es eigentlich Muskeltier oder Musketier? Gotthard Hauschild entführt uns in die Welt von D’Artagnan, der unbedingt Soldat im Dienst des Königs werden will und Freundschaft schließt mit den unzertrennlichen Musketieren. Gemeinsam bestehen sie gefährliche Abenteuer – immer gemäß ihrem Motto „Einer für alle, alle für einen.“ Details
Inszenierung Jörg Gade | Kampfchoreografie und Spiel Gotthard Hauschild | Ausstattung Melanie Slabon | Dauer 80 Minuten, keine Pause

Sonntag, 3. Februar 2019, 15:00 Uhr, theo

| DUMPU DINKI

Ein Finger-Figurentheater
Figurentheater Anne-Kathrin Klatt, Tübingen | ab 4 Jahren

Zwei Hände begegnen sich und beide sind sich sehr, sehr fremd! Die Eine grummelnd und Faust-geballt, die Andere verspielt und neugierig. Wer ist der Andere? Freund oder Feind? Jede will ihren Platz behaupten, die Richtige und Einzige sein. Doch dem Fremden zu begegnen macht auch Spaß und schnell geraten beide miteinander in ein Spiel von Handfiguren, Gebärden und Klängen. Ein Theaterstück über menschliche Beziehungen, an dessen Ende das Vertrauen siegt. Inszenierung Michael Miensopust | Idee und Spiel Anne-Kathrin Klatt | Musik/Percussion Emil Kuyumcuyan | Ausstattung Anne-Kathrin Klatt, Claudia Sill | Dauer 35 Minuten, keine Pause

Montag, 4. Februar 2019, 11:00 und 15:00 Uhr, theo

| KÖNIG LINDWURM – ODER WIE SCHREIBT MAN EINEN BRIEF

Ein Abenteuer für Kinder und Erwachsene
Agora Theater, Sankt Vieth, Belgien | ab 8 Jahren

Die Königin will ein Kind. Beide Rosen isst sie, obwohl ihr die alte Frau im Wald extra gesagt hat, sie soll nur eine nehmen. Die Königin dachte, sie würde vielleicht Zwillinge bekommen – einen Jungen und ein Mädchen. Aber was die Königin in Wahrheit bekommt, das ist ein kleiner Lindwurm. Sofort nach seiner Geburt schlüpft er unter das Bett seiner Mutter. Und dort? Hat er seinen Aufenthalt. ... „König Lindwurm“ ist ein nordisches Märchen. Ein Entwicklungsmärchen, dessen Protagonisten lernen miteinander zu leben. Wie miteinander sprechen? Wie einander lieben? Inszenierung und Text Ania Michaelis | Bühne Céline Leuchter | Kostüme Petra Kather | Spiel Viola Streicher | Dauer 60 Minuten, keine Pause

Dienstag, 5. Februar 2019, 11:00 und 15:00 Uhr, theo

| EINMAL RUND UM DIE WELT

Eine musikalische Weltreise mit 78 Umdrehungen von Mike Svoboda für Erzähler, Grammophon, Animationsfilm und Orchester
TfN · Philharmonie | ab 8 Jahren

Professor Hoggins hat seinem Enkel eine große Sammlung Postkarten und Schallplatten hinterlassen. Die Bilder zeigen Musikerinnen und Musiker aus aller Welt und auf den Schallplatten hat Hoggins die dazugehörigen Klänge aufgenommen. Sein Enkel Edward begibt sich nun gemeinsam mit dem Orchester und den Zuschauerinnen und Zuschauern auf eine abenteuerliche, musikalische Reise rund um den Globus! Mike Svobodas 2017 uraufgeführtes Familienkonzert bringt dem Publikum die Vielfalt der Musiken dieser Welt auf spielerische Weise näher. Details
Musikalische Leitung Sergei Kiselev | Erzähler Tobias Hieronimi | Mitwirkende 14 Orchestermusikerinnen und -musiker | Dauer 60 Minuten, keine Pause

Mittwoch, 6. Februar 2019, 9:00 und 11:00 Uhr, Großes Haus

| VOM FISCHER UND SEINER FRAU

Wenn das Wünschen maßlos wird
Theater Feuer und Flamme, Braunschweig | ab 5 Jahren

Ein Fisch, der ein verzauberter Prinz ist, erfüllt dem Fischer einen Wunsch, der wiederum neue Wünsche weckt. Und schon befindet sich der Fischer in einem Strudel von Habgier und Größenwahn. Er wünscht sich ein Haus, dann ein Schloss, will König, dann Kaiser sein. Am Ende will er gar bestimmen, wann Sonne und Mond aufgehen. Die zeitlose Parabel wird angereichert durch eine Vielzahl schöner Spielideen und mit einem Minimum an Requisiten und Bühnenausstattung auf den Punkt gebracht. Inszenierung Heiner Fahrenholz | Text Tania Feodora Klinger, Heiner Fahrenholz | Stimme Tom Ruhstorfer | Ausstattung Dirk Riethmüller | Spiel Tania Feodora Klinger | Dauer 45 Minuten, keine Pause

Mittwoch, 6. Februar 2019, 15:00 Uhr, theo

| STÜHLCHEN HIMMELBLAU

Eine komisch praktische Philosophie zweier Clowns auf engstem Raum
Die Pyromatiker, Berlin | ab 5 Jahren

Die blaue Stunde ist magisch! Wenn die Geräusche der Nacht den ersten Tönen des Tages weichen, ist alles möglich. In dieser zauberhaften Stunde erwachen ein Mädchen und ein Junge und spüren, dass sie ihren eigenen Platz in der Welt noch nicht gefunden haben. Zwei Theaterclowns und ein Musiker erzählen Geschichten über die Wirkung des Zufalls, die Verstrickung von Kindheit und Erwachsensein, über die Verzagtheit und den Mut und letztendlich über das feine Bündnis zwischen Akteur und Zuschauer. Inszenierung Kraut Hills | Choreografie Christine Marneffe | Musik Martin Krause | Live-Musik Kraut Hills | Spiel Marlis Hirche, Oliver Dassing | Dauer 55 Minuten, keine Pause

Donnerstag, 7. Februar 2019, 11:00 und 15:00 Uhr, theo

| PFFHHH … EIN GUMMISCHLAUCHSPIEL

Eine Tanz- und Soundperformance
Tanzfuchs Produktion, Köln | ab 3 Jahren

Fahrradschlauch-Schnecken, Reifen-Möbel, Luftpumpen-Küsse und eine Tänzerin, die sich scheinbar knochenlos bewegt, als wäre sie aus Gummi. Alles lässt sich verdrehen, zusammenquetschen, aufpusten und formen. Es quietscht, knarzt und pfeift. Ein Solo, in dem nicht nur Gummi in etlichen Erscheinungsformen, sondern auch die Tänzerin auf ihr Elastik-Potential überprüft wird. Fahrradschläuchen und Gummi-Reifen wird neues Leben eingehaucht, neue Erfahrungsräume werden kreiert. Alles ist veränderbar, aber nie von Dauer. Künstlerische Leitung Barbara Fuchs | Performance Odile Foehl | Musik Jörg Ritzenhoff | Kostüme Sabine Kreiter | Bühne Barbara Fuchs | Dauer 45 Minuten, keine Pause

Freitag, 8. Februar 2019, 11:00 und 15:00 Uhr, theo

| STILLE

Tanztheater mit Live Musik
Sabine Seume Ensemble, Düsseldorf | ab 5 Jahren

Wie still können Schneeflocken sein. Wie still kann ein Eisberg sein. Wie still kann die Welt sein. Wie still kann das Chaos sein. Stille für Kinder scheint ein Paradoxon zu sein. Doch die Stille ist bunt und vielfältig. Die Stille ist der Ursprung aller Klänge, aller Bewegungen, aller Äußerungen. Die Stille ist der Anfang von allem. Spielerisch, fantasievoll, provozierend, schneestöbernd, tobt die Stille durch den Raum. Konzentriert, gespannt auf das Neue. Künstlerische Leitung und Choreografie Sabine Seume | Musik Jakob Rullhusen | Video Jakob Rullhusen, Radovan Matijek | Bühne Radovan Matijek | Kostüme Luna Design | Lichtdesign Tobias Heide | Tanz Camila Scholtbach, Felipe Gonzalez Berrios | Dauer 50 Minuten, keine Pause

Samstag, 9. Februar 2019, 15:00 Uhr, theo

| HEIDI

Kinderstück von Franziska-Theresa Schütz nach dem Roman von Johanna Spyri
TfN · Schauspielensemble | ab 5 Jahren

Die Waise Heidi bekommt bei ihrem Großvater, dem Alm-Öhi, und dem Ziegenhirten Peter ein neues Zuhause. Doch dann soll sie plötzlich in Frankfurt leben. Hier findet sie zwar in Klara eine Freundin, wird aber krank vor Sehnsucht nach den Bergen … Die berühmte Geschichte von einem Kind, das seinen Platz in der Welt sucht, hat Franziska-Theresa Schütz für das TfN humorvoll und kindgerecht dramatisiert. Großherzig und furchtlos findet Heidi ihn dort, wo Freiheit und Geborgenheit sich nicht widersprechen. Ein humor- und liebevolles Kinderabenteuer mit einem großen Happy End. Details
Inszenierung Franziska-Theresa Schütz | Ausstattung Philipp Kiefer | Komposition und musikalische Leitung Jan Fritsch | Puppentrainer Christoph Buchfink | Mit Angelina Berger, Katharina Wilberg, Lilli Meinhardt, Dieter Wahlbuhl, Simone Mende, Jonas Kling | Dauer 90 Minuten, inklusive Pause

Sonntag, 10. Februar 2019, 11:00 und 17:00 Uhr, Großes Haus

| KINDERFEST

Als Abschluss der Kindertheaterwoche und zwischen zwei Vorstellungen HEIDI im Großen Haus, feiern wir in den Räumen des Theaters mit unserem Publikum ein großes Kinderfest. Alle kleinen und großen Theaterfans sind eingeladen zum Theaterspielen und Tanzen, Verkleiden, Schminken und Basteln, zum Zuschauen, Zuhören und Staunen.

Samstag, 10. Februar 2019, 13:00 bis 15:00 Uhr (Eintritt frei)

EINTRITTSPREISE

theo
Kinder, Schüler/-innen, Studierende 5,00 € | Erwachsene 7,00 €

Großes Haus

Kinder, Schüler/-innen, Studierende 7,00 € | Erwachsene 7,00 € bis 15,00 € | Studierende der Universität Hildesheim mit Kulturticket 2,00 €

ALG-II-Empfänger/-innen und deren Kinder zahlen für alle Vorstellungen 3,50 €. Je Schulgruppe zahlt eine Begleitperson 1,00 €.