rarität

the belle of new york
die schönste von new york

 

premiere do, 13.5.21

musikalische leitung
florian ziemen

chor
achim falkenhausen

Operette von Gustave Adolph Kerker
Text von Hugh Morton
in englischer Sprache
mit deutschen Übertiteln
konzertante Aufführung

Der Bonvivant Harry Bronson betrügt seine Verlobte und bezahlt dafür mit seinem Erbe: Sein Vater Ichabond hat ihn ertappt und entschließt sich kurz darauf, sein gesamtes Geld Violet Gray zu vermachen, einem herzensguten Mädchen der Heilsarmee und Tochter eines alten Freundes. Violet findet das allerdings nicht gerecht – sie möchte, dass Harry das Vermögen erhält, das ihm zusteht, und schmiedet einen verwegenen Plan.

Nicht nur die fesselnde Geschichte ließ die schönste von new york zu einem internationalen Erfolg werden, auch die einprägsamen wie mitreißenden und originellen Melodien machten das 1897 in New York uraufgeführte Werk zu einem Publikumsmagneten. Mit Unterstützung von Gesangsstudierenden der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover erweckt das tfn diese Operettenrarität nun in einer konzertanten Aufführung zu neuem Leben und bringt das Werk damit in die Nähe des Geburtsortes des Komponisten: Gustave Adolph Kerker wurde 1857 in Herford geboren und emigrierte erst im Alter von zehn Jahren mit seiner Familie nach Amerika. Seine Karriere als Cellist und Dirigent beginnend, komponierte er im Laufe seines Lebens zahlreiche erfolgreiche Operetten und Musicals.