Weitere Spielplanänderungen am tfn

Pressemitteilung vom 26. Januar 2021

Der Vorstellungsbetrieb am theater für niedersachsen wird voraussichtlich über den 14. Februar hinaus pausieren. Aufgrund der dadurch verkürzten Spielzeit wird das Musical green day´s american idiot in die nächste Spielzeit verschoben. Die Produktion frederick im Jungen Theater entfällt. Stattdessen plant das tfn neben einem Open-Air-Theater im Sommer eine digitale Bühne sowie einen Audio-Walk. Die Bühne im Stadttheater Hildesheim ist voraussichtlich ab April wieder bespielbar.

Durch die Verlängerungen des Lockdowns entfallen alle Vorstellungen des theater für niedersachsen bis einschließlich 14. Februar. »Ein Blick in andere Bundesländer lässt uns aber vermuten, dass ein Spielbetrieb vor Ostern relativ unwahrscheinlich ist« so Intendant Oliver Graf. Durch die starke Verkürzung der Spielzeit muss die Koproduktion mit dem Theater Fata Morgana frederick entfallen. Das Musical green day´s american idiot wird in die Spielzeit 2021_22 verschoben. »Wir schauen nach vorne und können es gar nicht abwarten, endlich wieder vor vollem Haus spielen zu dürfen«, sagt Oliver Graf. »Der Tag wird kommen und bis dahin versuchen wir, diese ungewöhnliche Zeit so gut wie nur möglich zu überstehen und zu nutzen.« 

So plant das theater für niedersachsen aktuell ein Open-Air-Theater im Sommer mit einem Kinder- und Jugendstück sowie einem Musical. Auch im digitalen Bereich wird das tfn im Februar und März stärker vertreten sein. »Wir möchten keine Produktionen abfilmen, sondern kleinformatige Live-Events wie zum Beispiel Lesungen oder Talk-Formate online zeigen«, verspricht Oliver Graf. »Es werden Formate sein, die auch ohne Corona stattfinden könnten und Theatererlebnisse bieten – es geht nicht darum, mit Streaming-Diensten zu konkurrieren.« Darüber hinaus befindet sich aktuell ein Audio-Walk durch die Hildesheimer Innenstadt neben der bereits veröffentlichten Krimi-Rallye in der Planungsphase. Auch die Reparaturarbeiten der Bühne, die durch einen Wasserschaden im September vergangenen Jahres unbespielbar wurde, gehen weiter. Mit der Uraufführung von adolf- der bonker im April soll der Spielbetrieb im Großen Haus wieder aufgenommen werden.