uwe tobias hieronimi

Der gebürtige Bonner Uwe Tobias Hieronimi studierte an der Musikhochschule Köln. 1999-2001 war er Mitglied des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf-Duisburg. 2001 wurde er festes Ensemblemitglied am theater für niedersachsen. Hier war der Bass unter anderem als Don Alfonso in Mozarts »Cosi fan tutte«, van Bett in Lortzings »Zar und Zimmermann«, Sixtus Beckmesser in Wagners »Die Meistersinger von Nürnberg« und König Marke in »Tristan und Isolde« zu hören. Gastspiele führten ihn unter anderem an das Aalto Theater in Essen, die Musikalische Komödie in Leipzig, das Tiroler Landestheater in Innsbruck oder zu den Dresdner Musikfestspielen. Neben seiner Tätigkeit im klassischen Musiktheater tritt er immer wieder als Moderator, Rezitator, Georg Kreisler-Interpret und Autor von Lied- und Bühnentexten, wie beispielsweise »Hieronimis heiterer Opernführer«, »Poetische Pleiten« etc. in Erscheinung.

Uwe Tobias Hieronimi ist in der Spielzeit 20_21 als Doktor Grenvil in la traviata und als Massimiliano in i brigantizu sehen.