theater für niedersachsen

Wir sind das Mehrspartentheater in Hildesheim mit Doppelfunktion als Stadttheater in Hildesheim einerseits und als Landesbühne andererseits. In letzter Funktion versorgen wir rund 60 Städte und Gemeinden mit Theatervorstellungen, in Niedersachsen und angrenzenden Bundesländern. Jährlich entstehen etwa 20 Neuinszenierungen, die alle auch auf Reisen gehen: Opern, Operetten, Tanztheaterstücke, Musicals, Schauspiele für Erwachsene sowie Inszenierungen für Kinder und Jugendliche. Das tfn spielt pro Jahr über 630 Vorstellungen an unterschiedlichsten Orten. In Hildesheim betreiben wir das Große Haus mit 550 Plätzen sowie die Studiobühne »theo« mit 50 Plätzen. Der Zuschauerraum des Großen Hauses sowie die Foyerbereiche wurden 2019_20 umfangreich saniert.

• Seit der Spielzeit 2020_21 ist, nach 13 Jahren Intendanz von Jörg Gade, Oliver Graf neuer Intendant und Geschäftsführer des tfn. Gemäß den Maximen »traditionsbewusst – fortschrittlich – neugierig« hat er die niedersächsische Dramaturgie entwickelt, nach der alle Stücke in den Sparten Musiktheater, Schauspiel und Musical in fünf Kategorien unterteilt werden: Großes Theater, Familientheater, Unterhaltung, Rarität und Moderne.

• Neu seit 2020_21: Am Beginn jeder Spielzeit steht eine Trilogie. Drei Sparten, z. B. Schauspiel, Oper und Tanz, widmen sich einem Thema, z. B. Schillers« Die Räuber« aus drei unterschiedlichen Blickwinkeln.

• Bundesweit einzigartig ist das tfn im Bereich Musical: Seit 2007 gibt es die musical_company als eigene Sparte. Unsere Überzeugung ist, dass das Genre Musical als die zeitgenössische musikalische Bühnenunterhaltung in Deutschland noch weitgehend unterschätzt wird. Oder kurz: dass es noch mehr kann als tanzende Katzen und Liebesschnulzen.

• Die tfn-Opernsparte positioniert sich als »Volksoper«. Opernneulingen wie auch Kundigen soll der Zugang zu Opern, Operetten und Konzertrepertoire aus den vergangenen 400 Jahren ermöglicht werden.

• Unsere Schauspielsparte sieht sich in der Tradition des Ensemble- und Regietheaters. Gespielt wird Theaterliteratur von großer thematischer und ästhetischer Bandbreite. Dabei geht es nicht nur um Vielfalt, sondern zentral um die jeweilige erzählerische Absicht, also warum wir diese Geschichte hier und jetzt erzählen. • Seit der Spielzeit 2020_21 erweitern moderne Tanztheaterabende das Programm des tfn.

• Theatererlebnisse für junge Menschen zu ermöglichen, ist ein weiteres unserer Anliegen. Deshalb bietet das tfn im »theo« und im Großen Haus das ganze Jahr über Aufführungen für Kinder und Jugendliche an. Das Junge Theater des tfn produziert dabei zusammen mit renommierten Freien Theatern jährlich drei bis vier Neu-Inszenierungen und zeigt zusätzlich viele Gastspiele Freier Gruppen aus Hildesheim und anderswo.

• Mit seinem »Hildesheimer Modell 2.0« bietet das tfn ein vielschichtiges partizipatives Programm aus Theatergruppen, Workshops, Projekte und Sonderveranstaltungen. Alle können hier mitmachen und sich spielerisch für Theater begeistern – ganz gleich welcher sozialen, ethnisch-kulturellen oder religiösen Zugehörigkeit, welchen Alters und Geschlechts sowie welcher sexuellen Orientierung oder welchen körperlichen oder seelischen Beeinträchtigung.

• Das tfn kooperiert mit dem Theaterpädagogischen Zentrum Hildesheim (TPZ), der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) und der Universität Hildesheim, mehreren Volkshochschulen und vielen anderen Institutionen und Gruppen. Das Schiller-Zitat über dem Portikus des Hildesheimer Theaters »Der Menschheit Würde ⋅ ist in Eure Hand gegeben ⋅ bewahret sie ⋅ sie sinkt mit Euch ⋅ mit Euch wird sie sich heben«, ist uns Auftrag und Verpflichtung. Ob als Bollwerk der Demokratie und des Humanismus, als Ort der sozialen Fantasie oder als Institut für Lebensmut: Immer geht es uns darum, die Welt als eine veränderbare Welt zu zeigen und mit dem Zauber des Theaters das Publikum in Herz, Hirn und Bauch zu erreichen.

(Stand Oktober 2020)